Neues Saatpaket für den Schulgarten

Das Saatpaket Nachwachsende Rohstoffe bereichert den Schulgarten um neue Kulturen und neue Themen: Es geht um nachhaltige Rohstoffressourcen, um die Vielfalt von Biorohstoffen und wie wir sie nutzen. 

 

Das gemeinsam mit dem i.m.a e.V. entwickelte Saatpaket des Landesbetriebs Landwirtschaft Hessen enthält sechs Kulturen zum Selbstanbau: Faserlein, Färberkamille, Raps, Wilde Malve, Durchwachsene Silphie und Zuckermais. Es handelt sich hierbei um heimische Pflanzen, die als Faser-, Färber-, Arznei-, Energie- und Stärkepflanzen Bedeutung haben. Was aus ihnen alles hergestellt wird, wo sie uns im Alltag begegnen, welche Eigenschaften sie haben, wie man sie anbaut, das alles ist nachzulesen in den Informationsblättern, die ebenfalls Teil des Saatpakets sind. Zusätzlich findet man hier viele Anregungen zur weiteren Beschäftigung mit den Kulturen im Unterricht in Form von Experimentier- und Aktionsanleitungen.

Die Pflanzen eignen sich zum Anbau in Hochbeet, Topf oder im Grabeland. Sie erweitern den Schulgarten nicht nur um neue interessante Kulturen, die mit ihren Blüten auch vielen Insekten Nahrungsquelle sind, sondern eignen sich auch hervorragend, um in Themenfelder wie z.B. Ressourcen, Fossile Rohstoffe, Klima oder Landwirtschaft integriert zu werden. Darüber hinaus macht es natürlich auch eine Menge Spaß und das Gärtnern kann gelernt werden!

Das Saatpaket kann über die Webseite vom LLH für 7,50 Euro zgl. Versandkosten bestellt werden, wo man auch zusätzliche Infos hierzu findet, sowie viele weitere Bildungsmaterialien zum Thema Biorohstoffe aus der Landwirtschaft.

Kontakt: 

hero.bs@llh.hessen.de