Jugendwaldheim Roßberg e.V. kontaktieren

Klimanotstand für Marburg!

Kundgebung am 14.6.2019 um 16:00 auf dem Marktplatz!

Der Begriff Klimanotstand ist kein rechtlicher Begriff, aber er ist ein starkes Bekenntnis und sagt aus, dass dem Klimaschutz oberste, nicht aufschiebbare Priorität bei allen Entscheidungen der Stadt eingeräumt werden muss.

Die Stadtverordneten diskutieren aktuell über den Antrag, den Klimanotstand für die Stadt Marburg auszurufen, so wie das bereits in mehreren Städten Deutschlands (Konstanz, Kiel, Münster) und weltweit (z.B. Los Angeles, Basel und sogar für ganz Großbritannien) geschehen ist.

Fast alle Wissenschaftler*innen weltweit und so auch der Weltklimarat warnen eindringlich davor, dass eine gewaltige menschengemachte Umwelt-  und Klimakatastrophe auf uns zukommt mit all ihren negativen Folgen wie Naturkatastrophen, Meeresspiegelanstieg und dadurch bedingten riesigen Flüchtlingswellen.
Nur wenn wir sofort handeln, können wir vielleicht die kritische Grenze von 1,5 Grad Erderwärmung noch einhalten. Die Durchschnittstemperatur ist bereits gegenüber der vorindustriellen Zeit um ein Grad angestiegen. Steigt sie über die kritische Grenze von 1,5 Grad, wird die Wahrscheinlichkeit von irreversiblen, nicht mehr aufzuhaltenden Folgen durch sogenannte Kippingpoints immer größer.

Auch wenn jeder Einzelne in seinem privaten Umfeld viel verändern kann, ist das 1,5 Grad-Ziel global nur noch durch einschneidende Maßnahmen auf allen politischen Ebenen zu erreichen.

Das ist eine riesige Aufgabe, die wir aber JETZT anpacken müssen.

Wir alle sind verantwortlich für die Zukunft unserer Kinder und die der nächsten Generationen.

Darum fordern wir, den KLIMANOTSTAND für MARBURG auszurufen!

ENERGIEWENDE JETZT!

VERKEHRSWENDE JETZT!

AGRARWENDE JETZT!

CO2 NETTONULL bis 2030!

Unterstützt uns, Druck auf die Politiker*innen der Stadt Marburg auszuüben!
 

Macht in eurem Bekanntenkreis Werbung für die Aktion, leitet diese Mail weiter!
 

Kommt zur Kundgebung am

14.6. um 16:00 auf den Marktplatz!

Bringt so viele Leute mit, wie ihr könnt!

Man soll uns nicht überhören können!

Darum werden wir unterstützt von der Percussion-Gruppe Sambanana.

Initiative Parents for Future Marburg, unterstützt von den Initiativen Fridays for Future Marburg und Klimagruppe Marburg

Autor kontaktieren